Dienstag, 31. Juli 2012

[Rezension] Kerstin Gier - Rubinrot: Liebe geht durch alle Zeiten



 "Rubinrot: Liebe geht durch alle Zeiten" 01 von Kerstin Gier

Verlag: Arena-Verlag (Januar 2009)

Kostet: 15,99 €

ISBN: 978-3401063348

 Seitenanzahl: 345 Seiten








Klappentext. 
Manchmal ist es ein echtes Kreuz, in einer Familie zu leben, die jede Menge Geheimnisse hat. Der Überzeugung ist zumindest die 16-jährige Gwendolyn.
Bis sie sich eines Tages aus heiterem Himmel im London um die letzte Jahrhundertwende wiederfindet. Und ihr klar wird, dass ausgerechnet sie das allergrößte Geheimnis ihrer Familie ist. Was ihr dagegen nicht klar ist:
Dass man sich zwischen den Zeiten möglichst nicht verlieben sollte. Denn das macht die Sache erst recht kompliziert!
 
Zusammenfassung. 
Das Zeitreisegen liegt schon lange in der Familie Montrose. Ein damaliger Urahne hat diesbezüglich eine Loge errichtet, in der auch große Namen eine Rolle spielten. Newton hat damals das Geburtsdatum des letzten Zeitreisenden errechnet. Charlottes, die Cousine von Gwendolyn, Geburtstag! Ihr Lebenlang wurde sie auf ihren ersten Zeitsprung vorbereitet. Die ganze Familie wartete angespannt auf den Tag. Bis es geschah. Allerdings fiel nicht Charlotte in eine andere Zeit, sondern Gwen. Seitdem herrschte ein heilloses Durcheinander.
Die unvorbereitete Gwendolyn fällt aus allen Wolken. Vielleicht auch, weil Gideon, der 11. Zeitreisende, seinen Teil dazu beiträgt...

Cover.
Das Cover ist wunderschön mädchenhaft und verspielt. Es sticht durch sein wunderschönes Altrosa und dem schwarzen Lackaufdruck sehr schön hervor. Ein Augenschmaus für jedermann! 

Meine Meinung.
Kerstin Giers herrlichen Humor hat man in ihrem ersten Jugendroman deutlich wiedererkannt. Es gab urkomische Stellen und ich fand Gwendolyn sofort sympathisch! Ich habe mit ihr mitgefühlt und mitgehofft. Jede Figur hatte in dem ersten Teil der Trilogie ihre persönliche Note bekommen. 
Der Schreibstil war so flüssig, dass ich im Nullkommanichts schon die Hälfte des Buches durch hatte. Das braucht mich zum Glück nicht traurig stimmen, da die anderen zwei Bücher schon in meinem Regal stehen.
Im ersten Teil erfährt man, dass sich wirklich viele viele kleine Geheimnisse um ein großes legen und durch den Cliffhanger möchte man sofort weiterlesen.
Kerstin Gier konnte mich davon überzeugen, dass sie auch als Jugendbuchautorin volle fünf Bücher von mir verdient hat!




Kommentare:

  1. Schöne Rezension! :)
    Ich liebe die Reihe total *-* :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! :)
      Ich finde sie bis jetzt auch ganz gut. Lese ja gerade Saphirblau. :)

      Löschen
  2. Sehr schön geschrieben!
    Ich liebe das Buch, auch wenn kleine Schwächen da sind (warum schweigt Gwen, wenn es um ihr Leben geht und sie weiß, dass sie bei ihrer Familie bestens verstanden wird? Dass man ihr glauben und helfen wird? Weil das Haustier der Schwester als Diskussion Vorrang hat? Na ja... :-) ) Ansonsten eine dicke, fette Empfehlung. Das Buch ist weit überdurchschnittlich!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,
      danke für deinen Beitrag! :)
      Also ich habe die Reihe sehr gemocht und dementsprechend mal hier und da ein Auge zugedrückt. :)
      Schon alleine die Cover sind traumhaft, oder? ♥

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...