Mittwoch, 23. Januar 2013

[Rezension] Oscar Wilde - Das Bildnis des Dorian Gray


Titel: Das Bildnis des Dorian Gray
Originaltitel: The Picture of Dorian Gray
Autor/in: Oscar Wilde
Reihe: -
Preis: 8,00€ (TB)
Seitenanzahl: 272 Seiten
Verlag: Fischer Taschenbuch
Erscheinungsdatum: 01.Oktober 2008
ISBN: 9783596901180
Bewertung: 3/5







Klappentext.
Für immer jung? Der Jugendwahn schlägt zurück: Dorian Gray wird geliebt, begehrt und beneidet, als seine makellose Schönheit dem Alter trotzt. Doch sein dunkles Geheimnis, ein alterndes Ölporträt, überschattet seinen Erfolg. Man paktiert nicht ungestraft mit dem Teufel, der Society-Löwe wird allmählich zum Raubtier...

Meine Meinung.
Mein erster Klassiker... den ich nicht in der Schule lesen musste!

Ich wollte schon immer "Das Bildnis des Dorian Gray" lesen, da mich die Thematik als solche sehr interessiert und ich denke, dass die jugendliche Schönheit auch (oder wieder) heute eine sehr große Rolle im alltäglichen Leben spielt.
Schon im Herbst letzten Jahres habe ich mit dem Buch angefangen aber ich wurde irgendwie nicht warm. Vielleicht muss ich einfach enorme Lust auf ein klassisches Werk haben. Es hat mir einfach nicht gefallen und viele Passagen zogen sich endlos lang und waren langweilig.
Da ich natürlich kein abgebrochenes Buch in meinem Regal stehen haben möchte, habe ich es nun also wieder in Angriff genommen: Natürlich hat Oscar Wilde eine andere Art zu schreiben, als Schriftsteller dieser Zeit. Dessen sollte man sich bewusst sein und nicht zu einem Klassiker greifen, wenn man die Sprache schwierig findet.
Ich hatte auch meine Schwierigkeiten aber nach einer kurzen Eingewöhnung hat es sich auch schon viel besser lesen lassen.
Oscar Wilde hat eine wirklich tolle Welt mit Dorian Gray erschaffen, in der es einige sehr wichtige Figuren abverlangt.
Trotzdem war ich nicht ganz zufrieden als ich das Buch wieder zugeklappt habe. Ich denke, die zwei Punkte Abzug, die ich dem Buch gebe, liegen an den mir sehr unsympathischen Figuren - allen voran Dorian Gray.
Zu viel verraten möchte ich denjenigen nicht, die das Buch noch lesen möchten - es ist definitiv eine Leseempfehlung von mir aber meinen persönlichen Geschmack hat es leider nicht ganz getroffen.


Kommentare:

  1. Freut mich dass du dich freust und lust auf den TAG hast :)
    Ich wünsche dir einen schönen Urlaub!! :D
    Liebste Grüße, Lena

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Rezension! :)
    Ich denke, ich werde mir das Buch auch demnächst mal kaufen ... Sollte ich dann mal Lust auf einen Klassiker haben, werde ich zu diesem Buch greifen.

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey!
      Eine Freundin von mir liest im Jahr soooo viele Austen, Vernes und die ganzen anderen. :) Da bin ich echt ein wenig neidisch drauf, weil ich die meiste Zeit lieber zeitgenössische Literatur lese.
      Aber Das Bildnis des Dorian Gray ist an sich echt empfehlenswert. :)

      Liebe Grüße
      Elli

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...