Dienstag, 26. Februar 2013

[Rezension] Dean Koontz - Irrsinn

Titel: Irrsinn
Originaltitel: Velocity
Autor/in: Dean Koontz
Reihe: -
Preis: 8,95 € (TB)
Seitenanzahl: 466
Verlag: Heyne TB
Erscheinungsdatum: 01. November 2007
ISBN: 9783453020351
Bewertung: 4/5





Der Klappentext. 
Als Billy Wiles in einer mysteriösen Nachricht vor die Wahl gestellt wird, welche von zwei Frauen ermordet werden soll, hält er das für einen makaberen Scherz.

In Wirklichkeit ist es der Auftakt zu dem irrsinnigen Feldzug eines psychopathischen Mörders. 

Meine Meinung. 
Würdest du dich entscheiden, wenn du vor die Wahl gestellt wirst welche von zwei Personen sterben soll? Die Mutter mit zwei Kindern oder ein einsamer Bursche, dessen Ableben wohl niemanden interessieren wird? 

Wir begleiten Billy Wiles durch sein Einsiedlerleben und erfahren von seiner Verlobten, die seit Jahren im Koma ist. Billy selbst begegnen wir eher auf Abstand und erfahren erst nicht viel von ihm. Aber ab der ersten Nachricht, die der wahnsinnige Mörder Billy hinterlässt, fällt allmählich der Schutzpanzer um Billy und peu à peu erfahren wir mehr von seiner Vergangenheit.

"Irrsinn" entpuppte sich für mich als wahrer Pageturner, der mit vielen verdächtigen Charakteren leicht in die Irre führen kann. Der Terror, dem Billy ausgesetzt ist, belastet auch schon bald die Nerven des Lesers. 


Fazit: Ein super Thriller mit unerwarteten Wendungen, einer gehörigen Portion Nervenkitzel, sehr hohem Unterhaltungswert und einem überraschenden Ende.






Kommentare:

  1. Das Buch muss ich wohl auf meine Wunschliste setzen. Danke für die Rezi!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey, freut mich, dass ich dich damit erreichen konnte! :)
      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Das klingt nach einem Buch für mich! Tolle Rezi *-*

    Ein Award für dich! http://buchlabyrinth.blogspot.de/2013/02/neuzugange-und-awardnews-wir-werden.html <3

    LG, Fina :)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...